Cucina vegana - Vegan genießen auf italienische Art

Allgemein

ISBN
389566247X
Autor bzw. Herausgeber
Kügler-Anger, Heike
Verlag
pala verlag
Erscheinungsjahr
2008
Preis
14,00 €
Seitenzahl
197
Art
Hardcover

Kategorien

  • Vegan / Kochbücher
Cucina vegana - Vegan genießen auf italienische Art
Fotovon Irina

Klappentext

La dolce vita vegana

In Italiens Küchen gibt es von Antipasti bis Dolci eine Vielzahl veganer Köstlichkeiten zu entdecken. Oft genügen wenige frische und aromatische Zutaten, um den Gaumen zu verwöhnen. Gekocht wird dabei ohne tierische Produkte, ohne Tofu oder Sojamilch, aber mit viel Leidenschaft und Liebe zu einem guten Essen.

110 authentische Rezepte aus allen Regionen Italiens werden in diesem Buch vorgestellt: vom Salat aus knackigem Radicchio und sonnengereiften Orangen über knusprige Focaccie oder Pizzataschen, frische Pasta mit aromatischer Pestofüllung oder einer Tomaten-Grappa-Sauce bis zu süßen Erdbeeren mit einem Hauc feinstem Aceto Balsamico oder einem erfrischenden Zitronen-Halbgefrorenen - wer gerne italienisch schlemmt und unkomplizierte Rezepte schätzt, wird begeistert sein.

Ein Buch für Genießer, die vegan oder milch- und sojafrei kochen oder einfach neue mediterrane Gerichte probieren möchten.

eingetragen von Irina am 23.07.2010, zuletzt bearbeitet von Irina am 23.07.2010Buch melden

Nutzerkommentare

Schneefloeckchen
Schneefloeckchen
Mitglied seit:
22.12.2010
, geändert am 22.12.2010, 18:01 Uhr am 22.12.2010, 18:00 Uhr

Echt toll =)

Ich finde das Kochbuch wirklich total gut. Es ist so mein ''Lieblingskochbuch''.
Dort finden sich jede Menge italienische Rezepte. Also keine, die man einfach mit ein bisschen Soja vegan kochen kann, sondern echt italienische. In dem Kochbuch wird übrigens vollständig auf Soja verzichtet, also auch ein Tipp für Leute mit Sojaallergie.
Leider sind auch viele Rezepte aufwendig (aber nicht schwierig) und man braucht viele Zutaten.
Dennoch wirklich zu empfelen. Total lecker sind die venezienische Kartoffelpfanne und die rohe Tomatensauce.
Interessant ist auch der Teil am Anfang, wo ersteinmal erzählt wird, dass die (gesunde) Gemüseküche früher eher die Arme-Leute-Küche war und deren Rolle... Hab aber nicht alles gelesen.
Ich kann das Kochbuch nur empfelen für jeden, der die italienische Küche toll findet. Es ist übrigens vom Vebu zum Kochbuch des Jahres erklärt worden ;-)

Kommentar melden
ad