Pralinen mit Mandel und Schoko

Zutaten

Pralinen mit Mandel und Schoko  
100 g 
Schokolade
35 g 
Puderzucker
30 g 
Mandeln, gemahlen
20 g 
Margarine
1 EL 
Soja-Reis-Drink
4 EL 
Kokosraspel (optional)

Kategorien

Pralinen mit Mandel und SchokoAlbum
Fotovon Irina

Zubereitung

Schokolade zusammen mit der Margarine schmelzen und verrühren. Puderzucker, Soja-Reis-Drink und gemahlene Mandeln hinzugeben. Alles verrühren.
Die noch warme Masse in Eiswürfelbehälter drücken oder in kleine Kugeln formen.
Bei Bedarf die Kugeln in Kokosstreuseln wälzen. Kalt stellen.
eingetragen von Irina am 08.01.2008Rezept melden

Nutzerkommentare

Irina
Irina
Mitglied seit:
08.01.2008
am 14.08.2009, 11:36 Uhr

Hier noch Infos, mit welchen Zutaten sie am besten funktionieren:

mit dieser Schokolade:
http://www.rezeptefuchs.de/vegane_produkte/Sarotti_Edel-Halbbitter_Schokolade_2936

und dieser Margarine:
http://www.rezeptefuchs.de/vegane_produkte/Alsan_Alsan-S_(Margarine)_1629

und
gesiebtem Puderzucker

Für die Konsistenz ist wichtig: Als erstes Schokolade schmelzen, dann schon Zucker, Mandeln hinzurühren und ganz zum Schluss die weiche Margarine hinzugeben, aber nicht so dass das Fett ganz schmilzt, sondern dass sie sich gleichmäßig mit dem Rest vermischt. Die Margarine darf auf keinen Fall vorher mit der Schokolade zusammen völlig geschmolzen werden.

Kommentar melden
frieda
frieda
Mitglied seit:
21.11.2009
, geändert am 23.11.2009, 20:40 Uhr am 21.11.2009, 13:42 Uhr

Wenn man nicht gerade Bitterschokolade nimmt, sollte man die Zuckermenge reduzieren.

Und noch ein Tipp, wenn man keine Eiswürfelform da hat: Ich habe immer einen gestrichenen TL von der Schokomasse auf Alufolie gesetzt, dann gewartet, bis die masse so gut wie hart geworden ist und dann zu Kügelchen geformt. Der Schönheit, Dekorativität und Praktikabilität wegen (toller Satzbau :P) kan man jetzt ganz leicht die Kokosstreusel ranpappen.

Kommentar melden
Psychonaut
Psychonaut
Mitglied seit:
25.12.2009
am 25.12.2009, 03:03 Uhr

Hat gut geklappt.
Ich habe noch geröstete Haselnusssplitter reingemischt, das macht das Ganze noch etwas krokant.
Wichtig fand ich, die Sojamilch erst ganz am Schluss zuzugeben, diese ändert nämlich die Konsistenz stark, das Ganze wird schlecht rührbar und leicht bröckelig (und besser da fester zum Formen.
War ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Kommentar melden
ad