Baisers

Zutaten

Blech  
240 g 
Kichererbsen, in Dosen
50 g 
Puderzucker
1/2 TL 
Zitronensäure
1/2 TL 
Xanthan (E415)
10 Tropfen 
Bittermandelaroma
50 g 
Schokolade, bitter (optional)

Kategorien

Zubereitungszeit:
30 min
Gesamtzeit:
150 min
Baisers aus Kichererbseneischnee
Fotovon Corvina

Zubereitung

Die Kichererbsen abgießen: Von der Flüssigkeit werden 120 ml benötigt, das ist die normale Abtropfmenge einer Dose Kichererbsen. Die Kichererbsen können in anderen Rezepten mit Kichererbsen verwendet werden :-)

Nun Xanthan, Zitronensäure (aus der gelben Zitronenflasche, alternativ frischen Zitronensaft verwenden) und Aroma, z.B. Bittermandel, dazu geben. Alles 5 Minuten lang auf höchster Stufe mit dem elektrischen Schneebesen aufschlagen. Das Eiweiß im Kichererbsenwasser (Aquafaba) sorgt dafür, dass sich eine Eischnee-artige Masse bildet.

Nun den Puderzucker hinzugeben und alles noch 2 Minuten lang weiterschlagen, bis man das Gefäß auf den Kopf drehen kann, ohne dass sich die "Eischnee-Masse" bewegt.

Den Kichererbsenschnee in einen Beutel mit Spritztülle füllen (sehr preiswert z.B. in der Drogerie zu erstehen) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine Häufchen spritzen.

Etwa eine halbe Stunde lang an der Luft trocknen lassen. Das sorgt dafür, dass die Baisers weniger leicht zerlaufen. Im Ofen bei max. 100 °C etwa 1-2 h lang trocknen lassen, bis sie nicht mehr klebrig im Inneren sind. Klemmt dabei ein Küchentuch in die Tür, sodass ein schmaler Spalt bleibt, durch den Feuchtigkeit entweichen kann (auch wenn es dem Umweltgewissen weh tut - es macht einen drastischen Unterschied. Zumindest ist die Temperatur nicht so groß ;) )

Komplett auskühlen lassen! Dann lassen sie sich leicht vom Backpapier lösen. Damit die Baisers knusprig bleiben, müsst ihr sie luftdicht aufbewahren. Falls sie überhaupt lange genug überleben...

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die getrockneten Baisers mit dem Boden eintunken und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Dabei immer mal wieder drehen, damit sie nicht zu sehr festbacken.


Kommentar

Xanthan ist als E415 in Lebensmittelqualität (!!) in der Apotheke oder im Internet erhältlich. Ihr könnt statt 1/2 TL Xanthan auch 3 Päckchen Sahnesteif verwenden, aber ich finde, die Investition lohnt sich, denn die Baisers werden mit Xanthan erheblich stabiler!

Statt Bittermandelaroma eignet sich auch ein anderes Aroma, z.B. Vanille. Ihr solltet aber auf Aromageber mit hohem Ölanteil verzichten.

Backt die Baisers nicht heißer als angegeben. Sie müssen vorsichtig getrocknet werden, damit sie nicht zerlaufen.

In vielen Rezepten wird die halbe Menge Xanthan angegeben, ich persönlich habe mit dieser Menge, die hier angegeben ist, jedoch stabilere Baisers erzielt.
Das Grundrezept stammt aus einem sehr ausführlichen Artikel von Steffi, in dem sie auf ihrem Blog "Kochtrotz" zahlreiche Tipps und Erfahrungsberichte zum Thema "Kichererbsen-Eischnee" zusammengestellt hat. Danke an dieser Stelle dafür!
eingetragen von Corvina am 13.04.2016Rezept melden

Nutzerkommentare

ad