Yofuauflauf mit Bananen

Zutaten

500 g 
Sojajoghurt
100 g 
Zucker, braun
70 g 
Margarine
70 g 
Hartweizengrieß
1 
Zitronengras
4 
Bananen
1 
Zitrone
1/2 Pk 
Sojasahne, aufschlagbar
 
Puderzucker
 
Ingwer, frisch

Kategorien

Zubereitungszeit:
25 min
Gesamtzeit:
65 min
Yofuauflauf
Fotovon Corvina

Zubereitung

1. Vom Zitronengras die Enden abschneiden, waschen und sehr fein hacken. Die Zitrone waschen und die Schale abreiben. Eine Fruchthälfte auspressen. Etwa 2cm Ingwer schälen und hacken.
2. Die Bananen schälen, längs aufschneiden und nebeneinander in eine flache, hitzebeständige Auflaufform legen. Den Zitronensaft darüber löffeln.
3. Margarine und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät cremig aufschlagen. Sojajoghurt mit
Zitronengras, -schale, Ingwer und Grieß unterrühren.
4. Die Sojasahne aufschlagen und unter die Joghurtmasse heben. Auf den Bananen verteilen. Auflauf bei 160°C etwa
40 Minuten backen, bis er schön braun ist. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. 

Kommentar

Ist sowohl desserttauglich, als auch zum Hauptgericht geeignet.
Tipp für echte Süßschnäbel: Schokoladensauce drübergießen

eingetragen von Mariosch am 21.03.2010Rezept melden

Nutzerkommentare

Riya
Riya
Mitglied seit:
21.03.2010
, geändert am 11.04.2010, 11:25 Uhr am 11.04.2010, 11:24 Uhr

Sehr exotisch

Wen man es noch exotischer mag, kann man statt Grieß auch Kokosflocken nehmen, passt gut zum Zitronengras und tut der Konsistenz keinen schlimmen Abruch ;)

Kommentar melden
Mariosch
Mariosch
Mitglied seit:
22.02.2010
am 19.04.2010, 10:04 Uhr

Stimmt. Ist ne gute Idee. Wär ich gar nicht drauf gekommen (könnte allerdings auch daran liegen, dass ich selbst ne enorme Abneigung für kokos habe ^^") Immer schön weiter probieren! ;>

Kommentar melden
frieda
frieda
Mitglied seit:
21.11.2009
am 20.07.2011, 12:52 Uhr

zu süß...

Der Auflauf ist echt lecker (vor allem mit dem Kokostipp ;), aber wenn man ein Mensch mit noch funktionierenden Geschmacksknospen ist, sind 100g Zucker echt zu heftig. Ich hatte nur 80g genommen und wir mussten uns den Auflauf am Ende fast schon reinquälen, weil die Süße so unangenehm war. Lag wahrscheinlich daran, dass Alpro-Yofu schon gesüßt ist. Dann reichen 50g Zucker locker aus.

Kommentar melden
Mariosch
Mariosch
Mitglied seit:
22.02.2010
am 11.10.2011, 19:06 Uhr

auf den Yofu achten ^^"

ja kann gut sein, dass das mit der süßen Pampe von Alpro nicht mehr genießbar schmeckt. da muss man die menge des zuckers halt an den sojajoghurt anpassen

Kommentar melden
Corvina
Corvina
Mitglied seit:
05.12.2013
, geändert am 29.09.2015, 23:21 Uhr am 29.09.2015, 23:20 Uhr

Also das ist wieder mal eins von den Rezepten, bei denen ich dachte, wie soll das denn funktionieren/schmecken und siehe da, mjamschleck, es geht doch :-)
Sehr lecker. Ich konnte mir nicht so recht vorstellen, wie sich Jogurt im Backofen verhält, aber mit dem Gries wird es total lecker, wie ein fester Griesbrei, und harmoniert sehr gut mit den Bananen! Werde ich auch mal mit anderen Früchtchen probieren :)

P.S.: Habe Alpro mit 30g Zucker genommen und das war genau richtig ;)

Kommentar melden
ad