Kopfsalat

gehört zur Kategorie
Salat
Diese Kategorie enthält:
Salatherz

(auch: Salatkopf)

Kopfsalat aus heimischem Freilandanbau ist von Mitte Mai bis Oktober im Handel. Seine Köpfe sind in der Regel grün, bei alten Sorten jedoch auch manchmal rot gefärbt. Beim Einkauf sollte die Schnittstelle möglichst hell, im Idealfall weiß aussehen. Kopfsalat mit welken Blättern oder schwarzen Stellen an den Blatträndern sollten Sie meiden. Der Kopfsalat weist einen sehr milden, leicht süßlichen Geschmack auf. Der Strunk und die Außenblätter werden entfernt und der Salat anschließend gewaschen. Nach dem trocken tupfen kann er zu einem Salat verarbeitet oder einem belegten Brötchen beigegeben werden. Nur selten wird Kopfsalat erhitzt verarbeitet. In einem feuchten Tuch lässt sich der Kopfsalat drei bis vier Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Zutat melden
ad