Lebkuchen

Zubereitungszeit:
45 min
Gesamtzeit:
90 min
Lebkuchen
Fotovon Fuchsfreund

Zubereitung

Orangeat und Zitronat zerkleinern, Haselnüsse und Pekmez zugeben, mischen. 
Haferflocken und Dinkelmehl mit Weinsteinbackpulver mischen.
Gewürze zugeben.
Alles zu einem festen Teig verkneten. Ggf. warmes Wasser zugeben, falls der Teig zu fest wird.
Den Teig zugedeckt mindestens 2 Tage ruhen lassen.
Nach der Ruhezeit eventuell nachwürzen mit Lebkuchengewürz, ggf. auch mit Pekmez.
Mit angefeuchteten Händen Kugeln formen und auch den Oblaten flachdrücken. Die Oblaten müssen vollständig bedeckt sein. Eine Haselnuss in die Mitte des Lebkuchens drücken.
Bei 175° C und Unter- und Oberhitze ca. 23 Minuten backen. Auf die noch heißen Lebkuchen mit einem Backpinsel eine aus Puderzucker und heißem Wasser bestehende Glasur streichen. Abkühlen und trocknen lassen. In Blechdosen aufbewahren. Mindestens 3 Tage vor Verzehr ruhen lassen, auch wenn es schwerfällt. Sie schmecken am besten, wenn sie gut durchgezogen sind.

 

Kommentar

Diese Lebkuchen lassen sich auch hervorragend mit Mandeln, einer Mischung aus Mandeln und Haselnüssen oder auch mit Walnüssen herstellen. Bei den Mengen kann man ebenfalls nach Herzenslust variieren. 
eingetragen von Fuchsfreund am 26.12.2009Rezept melden

Nutzerkommentare

Lara
Lara
Mitglied seit:
14.03.2015
am 14.03.2015, 18:27 Uhr

Das Rezept klingt gut, weiss nur nicht wo ich den Pekmez finde. Kann man den auch mit einer anderen Flüssigkeit ersetzen? Liebe Grüsse Lara

Kommentar melden
ad