Vegane Schnupperwochen - Shopping-Tour im Bioladen

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe
Ein Blick auf die Inhaltsstoffe
zur Fotostrecke

Was kauf ich jetzt bloß ein? Um den frisch gebackenen Veganern eine kleine Starthilfe zu geben haben wir verschiedene Shopping-Touren in Berlin durch verschiedene Geschäfte angeboten. Vom Bioladen über den Supermarkt und die Drogerie bis hin zum Discounter war alles im Angebot.

Generell gibt es im Bioladen besonders viele vegane Produkte, daher haben wir in der Biocompany im Süden Berlins eine vegane Shopping-Tour durchgeführt. Vegane Fleischersatzprodukte: Nuggets, Aufschnitte, Frikadellen. Welche Firma stellt nur vegane Produkte her und welche Firma markiert alle veganen Produkte entsprechend? Es gab Hinweise und Tipps und Tricks wie man schnell einkaufen kann ohne die Zutatenlisten durchlesen zu müssen. Welche Produkte sind immer vegan, wo muss man aufpassen und welcher Drink schmeckt wie und eignet sich wofür? 100% rein pflanzliche Margarine mit Vitamin D, die jedoch unvegan ist, gibt es genauso wie vegane Margarine – doch woran erkennt man diese? Welchen Sojajoghurt kann ich essen, wo die Bakterien nicht auf Kuhmilch gezüchtet wurden? Es gab einen kleinen Wegweiser durch den Dschungel der Hersteller und Marken und welche Produkte man bedenkenlos kaufen kann. Für welche Gerichte eigenen sich Hafer-, Dinkel-, Reis-, und Sojadrinks? Das vegane Eis und die vegan gekennzeichnete Tiefkühlpizza wurden ebenfalls bewundert. Weiter ging es zu den Schokocremes, die in großer Menge vertreten waren. Gleich sieben vegane Exemplare strahlten uns an. Als Honig-Ersatz eignet sich Agavendicksaft hervorragend, da er, anders als beispielsweise Ahornsirup, keinen Beigeschmack hat. Vegane Mayonnaise und Remoulade, Schokolade, Kekse und Säfte, die nicht mit Hilfe von Gelatine geklärt wurden, gab es auch reichlich. Vorbei an den Aufstrichen, Nudeln, Nudelsoßen und Marmeladen, wo es eigentlich wenig Fragen zu gab, weiter zu dem Waschmittel. Ein Schnupperwochen-Teilnehmer suchte unbedingt einen Ersatz für Gallseife – da er beruflich viel mit Klebstoff und Farbe zu tun hat und die Arbeitskleidung dann immer entsprechend aussieht und gereinigt werden muss. Wir haben ein veganes Fleckenmittel gefunden – das Ergebnis, wie es funktioniert, steht noch aus.

Nach fast zwei Stunden ging es mit vollen Einkaufskörben zur Kasse und die nächsten Tage sollten vegan gut überstanden werden.

(Selbstverständlich ernähren sich Veganer nicht nur von Fertigprodukten sondern zu einem Großteil auch von Gemüse und Obst! Es ging vor allem um Einstiegshürden und gewohnte Fertiggerichte.)

« zurück      weiter »

 

ad