Kirschkuchen

Zutaten

Springform, 24cm  
400 g 
Kirschen, aus dem Glas
300 g 
Mehl
250 g 
Margarine
200 g 
Zucker
150 g 
Haselnüsse, gemahlen
1 Pk 
Vanillezucker

Kategorien

Zubereitungszeit:
15 min
Gesamtzeit:
75 min
KirschkuchenAlbum
Fotovon Strateganer

Zubereitung

Das Besondere an diesem Kuchen ist, dass man für Boden und Streusel den gleichen Teig verwendet. Dadurch ist der Kuchen sehr schnell und einfach zuzubereiten.
  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Haselnüsse, (weiche/erwärmte) Margarine zu einem Teig vermengen.
  2. Rund zwei Drittel des Teiges in einer 26cm-Springform ausbreiten.
  3. Kirsche aus dem Glas abtropfen und auf den Teig legen.
  4. Restlichen Teig als Klumpen und Streusel auf den Kirschen verteilen.
  5. Kuchen bei 175°C rund 60min backen.

Schmeckt warm und/oder mit Sojasahne besonders gut.

Kommentar

Statt gemahlener Haselnüsse kann man auch gemahlene Mandeln oder Walnüsse nehmen.
Inwiefern man statt Margarine auch pflanzliches Öl verwenden kann, habe ich noch nicht ausprobiert.
eingetragen von Strateganer am 05.01.2010Rezept melden

Nutzerkommentare

joara
joara
Mitglied seit:
23.02.2010
am 03.03.2010, 13:34 Uhr

Wirklich sehr einfach & schnell!

Kleine Anmerkung: Der Teig war sehr süß, ich werde beim nächsten Mal weniger Zucker nehmen. Ich habe allerdings auch die Nüsse weggelassen, vielleicht/wahrscheinlich lag es daran.

Kommentar melden
Bewo
Bewo
Mitglied seit:
05.03.2011
am 05.03.2011, 10:05 Uhr

Schnell und lecker

Ich habe den Kuchen mit den Haselnüssen gemacht, jedoch den Zucker reduziert. Das mache ich immer. Habe ca. 140 g verwendet. Als Margarine habe ich Alsan genommen. Den Kuchen werde ich noch öfters machen, wirklich sehr lecker!

Kommentar melden
Emma
Emma
Mitglied seit:
14.08.2009
am 13.07.2011, 18:14 Uhr

Einfach & einfach lecker :)

einfach zubereitet

schnell zubreitet

lecker

:)

den kuchen kann man auch vatrieren z.b. gemahlene mandeln statt haselnüsse (wurde schon erwähnt) und mal andere obstsorten als belag ausprobieren.

das einzig schlechte ist, dass er vermutlich ziemlich dick macht....aber das darf man einem kuchen ja nicht verübeln. :)))

Kommentar melden
regina_x3
regina_x3
Mitglied seit:
06.09.2011
am 07.09.2011, 12:54 Uhr

Yummy!

Der Kuchen war schnell und einfach gemacht und war wirklich lecker! Hat allen Testern geschmeckt. Hab allerdings mehr Mehl benutzt, weil ich nicht genug Haselnüsse da hatte. Wird's bestimmt wieder geben.

Kommentar melden
Tofumonster
Tofumonster
Mitglied seit:
14.01.2010
, geändert am 22.10.2013, 13:38 Uhr am 06.10.2011, 16:48 Uhr

Lecker!

Lieblingskuchen! Schmeckt lecker, gelingt schnell und einfach. Keiner merkt, dass er vegan ist.

Ich nehme immer 10 g weniger Zucker und eine kleine Hand voll mehr Haselnüsse.
Mit zuvor vorsichtig geschmolzener Margarine (Alsan) lässt sich der Teig meiner Meinung nach am besten verarbeiten.

Auch wenn das originale Rezept gut ist, manchmal mag ich es abwandeln (siehe Fotos oben); z.B. mit 2-3 Schichten frischen Blaubeeren oder Zwetschgen aus dem Glas.
Oder mit einer zusätzlichen Joghurt-Pudding-Schicht: 500 g Sojajoghurt (Sojade) mit einem Päckchen Vanillepuddingpulver und ca. 60 g Zucker vermischen, auf dem Boden verteilen und darauf die Früchte geben. Der Pudding ist in der vorgegebenen Backzeit schön fest geworden (u.U. Backzeit um 10 Minuten verlängern) und geschmeckt hat es auch super!

Kommentar melden
ad