Sprossen

Diese Kategorie enthält:
Alfalfa-Sprossen
Bambussprossen
Getreidesprossen
Kichererbsensprossen
Linsensprossen
Mungobohnensprossen
Sojasprossen
Sprossen-Mix
Sprossen gibt es fertig gezogen in den Kühltheken größerer Supermärkte und Bioläden. Sie können jedoch auch mithilfe eines Keimglases leicht selbst gezüchtet werden. Sprossen können als Brotbelag sowie als Zutat für Salat und Müsli verwendet werden. In einem feuchten Tuch lassen sich frische Sprossen im Kühlschrank bis zu 5 Tagen lagern. Alfalfa-Sprossen wachsen mindestens 7 Tage lang. Sie sind sehr klein, zart und haben einen milden, frischen, leicht nussigen Geschmack. Optisch ähneln sie stark der Gartenkresse. Mungobohnensprossen oder Sojasprossen werden innerhalb von 4-6 Tagen sehr groß und haben einen würzigeren Geschmack. Ihre grüne Schale wird mitverzehrt. Linsensprossen entwickeln einen nussigen Geschmack. Sie sollten nach 3-4 Tagen verzehrt werden, bevor sich erste Blätter bilden. Zum Züchten von Kichererbsensprossen müssen die Kichererbsen bis zu 18 Stunden eingeweicht werden, anschließend sind sie schon nach 3 Tagen verzehrfertig. Die großen Sprossen haben einen nussigen Geschmack und sollten vor dem Verzehr blanchiert werden. Bambussprossen werden meist eingelegt verkauft und vor allem in asiatischen Gerichten verwendet.
Zutat melden
ad