rheinische Linsensuppe

Zutaten

Portion  
150 g 
Linsen, grüne
1 TL 
Gemüsebrühe-Pulver
1 Blatt 
Lorbeerblätter
1 Prise(n) 
Pfeffer, frisch gemahlen
150 g 
Kartoffeln, vorwiegend festkochend (optional)
75 g 
Räuchertofu (optional)
2 
Karotten (optional)
1 
Zwiebel, klein (optional)
1 Blatt 
Liebstöckel (optional)

Kategorien

Zubereitungszeit:
30 min
Gesamtzeit:
30 min
Foto von Wasabi
Fotovon Wasabi

Zubereitung

Die Zwiebel schneiden und in Olivenöl anbraten bis sie glasig sind, sie werden später der Suppe hinzugegeben.

Die Linsen mit dem Liebstöckel-und Lorbeerblatt kochen lassen.
Währenddessen die Kartoffeln und Karotten schälen und in Stücke schneiden.
Räuchertofu mit einem Apfelstecher in Form stechen, die Stücke ähneln kleinen Würstchen.

Die Zutaten nach und nach hinzugeben und zum Schluss die Suppe mit Gemüsebrühe und Pfeffer abschmecken.
Die Zwiebeln zum Schluss.
Kein Salz, die Gemüsebrühe und der Räuchertofu sind salzig genug.

Kochzeiten:
Linsen, Pardina Linsen: 30min ohne Einweichen
Kartoffeln,stückig: 20min
Karotten,Scheiben: 5-15min
Räuchertofu muss nur aufgewärmt werden,aber gibt der Suppe auch Geschmack.

Kommentar

Je mehr Zutaten man verwendet,desto mehr gewinnt die Suppe Eintopfcharakter.
Ich persönlich verwende häufig nur Gemüsebrühe,Lorbeer und Liebstöckel sowie Karotten und wenn der Hunger groß ist auch Räuchertofu.
eingetragen von Wasabi am 26.06.2011Rezept melden

Nutzerkommentare

ad