Gefüllte Blätterteigteilchen à la Ratatouille

Zutaten

Stück  
100 g 
Tomatenmark
250 ml 
Haferdrink
1 
Paprika, gelb
1 
Paprika, rot
1 
Zucchino
1 
Chilischote
1 
Paprika, orange
2 Pk 
Blätterteig, frisch
1 Pk 
Kräutertofu
1/2 Pk 
Kräuter, tiefgefroren
 
Pfeffer, frisch gemahlen
 
Rapsöl
 
Salz

Kategorien

Blätterteig, nach Ratatouilleart gefüllt
Fotovon Corvina

Zubereitung

Den Blätterteig [Rolle, ca. 275 g] bis zur Verwendung unbedingt im Kühlschrank lassen.

Ratatouillefüllung
Kräutertofu in kleine Würfel schneiden.
Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen [Holzlöffelprobe: Holzlöffel auf den Topfboden drücken, wenn Bläschen dran hochsteigen ist das Öl warm].
Den Kräutertofu dazugeben & bei mittlerer Hitze von allen Seiten leicht anbräunen lassen indem ab & an die Pfanne geschwenkt oder der Kräutertofu umgerührt wird.
Währenddessen die Zucchini kleinwürfeln, zum Kräutertofu hinzugeben & auf kleiner Hitze leicht andünsten.
Außerdem den Paprika in kleine Würfel schneiden, dito hinzufügen & 5 Minuten bei kleiner Hitze alles weiterdünsten.
In einem hohen Gefäß Haferdrink, Tomatenmark & entkernte Chili mit einem Stabmixer fein pürieren, anschließend die Tiefkühlkräuter [Italienische Mischung oder 6-Kräuter-Mischung] sowie Salz & Pfeffer einrühren.
Diese Mischung in die Pfanne geben & alles gut vermengen.

Blätterteig befüllen
Den Blätterteig ausrollen, in 12 gleichgroße Vierecke schneiden & mit den Fingern je alle 4 Seiten der Vierecke etwas langdrücken [Viereck wird damit vergrößert].
1 Viereck nehmen, Pappbecher umdrehen, Viereck auf den Becherboden legen, sacht mit der hohlen Hand andrücken & dabei den Becher leicht drehen. Papiermuffinförmchen drüberstülpen & beides in die Muffinbackform setzen. Das mit den anderen Vierecken wiederholen.

Mit einem kleinen Löffel das/den/die Ratatouille in den Blätterteig geben [ca. 2 bis 3 gehäufte Teelöffel pro Teilchen].
Jeweils die 4 Ecken zusammendrücken & leicht einrollen.

In den Ofen geben & bei 190° ca. 20 - 25 Minuten golden bis leicht gebräunt backen lassen.

Guten [auch kalt genießbar]:-)

Kommentar

Ihr benötigt zur Herstellung:
1 x Muffinbackform aus Metall
24 x Muffinförmchen aus Papier
1 x Pappbecher [Trinkbecher 0,2l]
eingetragen von Linda am 19.04.2012Rezept melden

Nutzerkommentare

Corvina
Corvina
Mitglied seit:
05.12.2013
am 25.09.2014, 17:15 Uhr

Sehr lecker, von den drei Blätterteig-Dingsis hier mein Favorit. ich habe statt frischem Chili Chiliflocken verwendet, was sehr lecker war, schön scharf :)

Kommentar melden
ad