Käsekuchen

Zutaten

Teig

200 g 
Mehl
100 g 
Margarine, kalt
85 g 
Zucker
50 ml 
Soja-Reis-Drink, kalt
2 TL 
Backpulver

Füllung

1000 g 
Sojajoghurt, Vanille
180 g 
Speisestärke
140 g 
Zucker
500 ml 
Sojacuisine
100 ml 
Soja-Reis-Milch
1 Pk 
Puddingpulver, Vanille
1 Pk 
Vanillinzucker
2 EL 
Sojamehl

Kategorien

Hier ohne BodenAlbum
Fotovon Frau Feldmaus

Zubereitung

Teig

Die Zutaten mit klein geschnittener kalter Margarine und Soja-Reis-Milch verkneten, von Hand oder mit einem elektrischen Handrührgerät. (Es darf auf keinen Fall warme Margarine genommen werden, da der Mürbeteig sonst brüchig wird). Ist der Teig zu zäh vorsichtig! noch etwas Soja-Reis-Milch zugeben. Anschließend den Teig für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Habe den Teig auch schon ohne Backpulver zubereitet, geht dann halt weniger hoch.

Füllung

Den Joghurt mindestens 8 Stunden abtropfen lassen, so dass eine quarkige feste Masse entsteht.
Die Speisestärke und das Puddingpulver mit der Soja-Reis-Milch und der Sojasahne mit einem Schneebesen oder Handrührgerät vermischen. Anschließend die restlichen Zutaten dazugeben und ordentlich durchmischen.

Das Sojamehl kann weggelassen werden, allerdings wird die Fülling dann weniger *fluffig*. Das ganze funktioniert auch mit Natur - oder Fruchtjoghurt. Es wird mit obigen Zutaten keinesfalls zu vanillig, auch wenn Vanillejoghurt, Vanillezucker und Vanillepudding ziemlich nach *Überdosis Vanille* klingen. Bei Verwendung von Naturjoghurt den Zuckeranteil auf 180g erhöhen, einfach probieren, wie süß es gewünscht ist.

Den Teig in eine gefette Springform geben, die Füllung dazu gießen, mit Alufolie oder einem Backblech bedecken  und bei 180 Grad Umluft zunächst 45 Minuten backen, dann Alufolie/Backblech entfernen und 15 Minuten weiter backen. Sollte die Füllung nach 60 Minuten in der Mitte noch *wabern* für weitere zehn Minuten im Ofen lassen. Die Backzeit variiert, je nach Ofen.

Kommentar

Ist durch langes rumprobieren entstanden, bis ich ihn endlich so hatte, wie ich ihn wollte.
eingetragen von Frau Feldmaus am 22.10.2010Rezept melden

Nutzerkommentare

Wolli(:
Wolli(:
Mitglied seit:
29.12.2009
am 02.11.2010, 22:01 Uhr

Ich hatte ja leider keinen Erfolg mit Irinas Käsekuchen-Rezept, weil bei mir die Masse unten zu Gummi und oben nicht fest wurde.
Meinst du, dass mir das bei deinem rezept vielleicht nicht passieren würde? Experimentierfreudig bin ich ja schon, aber wieder einen ganzen Kuchen wegschmeißen zu müssen ist ja auch doof...
Du sagst ja, du hast auch viel rumprobiert, bis das Rezept so stand, deswegen frage ich dich das. Vielleicht hattest du ja ähnliche Probleme.
Ach ja, noch was: In dem Teig ist kein Zucker. Schmeckt das denn dann überhaupt? Ich kann mir Kuchenteig nämlich gar nicht ohne Zucker vorstellen...^^"
Danke schon im Voraus für deine Antwort!:P

Kommentar melden
Frau Feldmaus
Frau Feldmaus
Mitglied seit:
22.10.2010
, geändert am 03.11.2010, 00:09 Uhr am 03.11.2010, 00:08 Uhr

Hallo Wolli,

ich habe tatsächlich vergessen beim Teig den Zucker anzugeben (85g), ich muss gucken, wie ich das ändern kann.

Ich habe auch mit Irinas Käsekuchen angefangen, allerdings etwas weniger Flüssigkeit und zwei Päckchen Pudding genommen, da ich den Kommentaren entnommen hatte, dass er sehr flüssig ist.

Mir hatte mal jemand erzählt, dass er einen tollen Käsekuchen gegessen hatte, bei dem die Hälfte des angegebenen Tofus durch abgetropften Joghurt ersezt war und das habe ich dann ausprobiert und fand die Konsistenz "käsiger".

Ich habe viele konventionelle Käsekuchenrezepte gelesen, wo die Füllung fast nur aus Quark besteht und dann einfach mal einen Kuchen nur mit Joghurt probiert und die Konsistenz war grandios.

Um aber auf Deine eigentliche Frage zu sprechen zu kommen, da mein Rezept recht wenig Flüssigkeit enthält, ist die Gefahr sehr gering. Ich hatte aber einen Fall, wo ich den Joghurt nur eine Stunde habe abtropfen lassen und der Kuchen dann länger gebraucht hat und der Teig unten wurde recht zäh. Das lange Abtropfen ist das Wichtigste. Leider wird die neue *verbesserte* Rezeptur von Alpro nicht mehr so fest, weil sie den Joghurt irgendwie cremiger gemacht haben und sich so das Wasser schlechter vom Rest trennt.

Wenn die Backzeit um ist, steche ich zur Sicherheit noch in die Mitte und gucke, ob was hängen bleibt. Wenn ja, schalte ich den Ofen aus und lasse den Kuchen noch zehn bis fünfzehn Minuten im Ofen.

Lass mich auf jeden Fall wissen, wie Dein Versuch endet.

Kommentar melden
malte
malte
Mitglied seit:
17.12.2007
am 03.11.2010, 15:19 Uhr

Zucker ergänzt

An sich kannst Du Deine Rezepte einfach bearbeiten und erneut einreichen. Ich habe jetzt aber kurzerhand schon den Zucker hinzugefügt.

Kommentar melden
Frau Feldmaus
Frau Feldmaus
Mitglied seit:
22.10.2010
am 03.11.2010, 15:29 Uhr

Danke Malte!

Kommentar melden
Wolli(:
Wolli(:
Mitglied seit:
29.12.2009
am 06.11.2010, 22:34 Uhr

Okay, danke!
Ich werd das Rezept nächstes Wochenende mal ausprobierenm, bin schon gespannt. ;D

Kommentar melden
ad