Kartoffelsuppe, sächsisch

Zutaten

Portionen  
1 kg 
Kartoffeln
1 l 
Wasser
4 
Knoblauchzehen
3 
Karotten
2 
Zwiebeln, groß
3 Blatt 
Lorbeerblätter
 
Majoran
 
Pfeffer
 
Petersilie, gehackt
 
Gemüsebrühe
 
Salz
500 g 
Räuchertofu (optional)
Zubereitungszeit:
30 min
Gesamtzeit:
45 min
Sächsische Kartoffelsuppe
Fotovon Corvina

Zubereitung

Die Zwiebeln würfeln und im Topf glasig andünsten.
Währenddessen Kartoffeln klein würfeln, Karotten in mitteldünne Scheiben schneiden sowie den Koblauch grob hacken, alles zu den Zwiebeln geben und etwa 5 Minuten mit dünsten/braten. 
Danach das Wasser hinzugeben und nach Anleitung Gemüsebrühe einrühren, um mit der Wassermenge eine kräftige Brühe zu erzeugen. Lorbeer und kräftig Majoran zugeben und ca 20min unter mittlerer Hitze kochen lassen, hin und wieder rühren nicht vergessen. 

In der Zwischenzeit kann der Räuchertofu gewürfelt und mit reichlich Öl gebraten werden.

Nach  den 20min Suppe vom Herd nehmen, Lorbeer entfernen und kurz anpürieren, mit Pfeffer und gegebenenfalls noch Salz (Gemüsebrühe reicht normalerweise) abschmecken, Räuchertofu und Petersilie zugeben oder mitservieren. Ferdsch!

Kommentar

Ich koche sehr nach FNS-Maßgabe  (frei nach Schnauze) - daher sind die Mengen verhältnismäßig variabel. Vor allem die Wassermenge kann geändert werden um gegebenenfalls eine dünnere oder noch dickere Suppe zu erhalten. Auch passen z.B. Tofuwiener super lecker dazu, einfach kurz vor Schluß mit reinschmeißen und heiß werden lassen... :D
eingetragen von MaMoNo am 09.02.2013Rezept melden

Nutzerkommentare

Corvina
Corvina
Mitglied seit:
05.12.2013
am 28.03.2016, 21:08 Uhr

Lecker! Hatte nur getrocknete Petersilie, aber ist damit sehr gut gelungen! Auch ohne "Sahne" oder "Milch" schön cremig, aber nicht zu mächtig! :)

Kommentar melden
ad