Kücheln (Krapfen)

Zutaten

Portionen  

Teig

500 g 
Mehl
300 g 
Sojadrink
100 g 
Zucker
70 g 
Sonnenblumenöl
30 g 
frische Hefe
1 Pk 
Vanillezucker
1/4 TL 
Salz, fein gemahlen
1 Msp 
Zitronenschale, abgerieben
10 Tropfen 
Arrak-Aroma
 
Rumaroma

Frittierfett

250 g 
Kokosfett
250 g 
Margarine

Kategorien

Zubereitungszeit:
50 min
Gesamtzeit:
170 min
Norbert Kram
Fotovon Norbert Kram

Zubereitung

Teig

Die Hefe in etwas Milchersatz (z. B. Sojaddrink) bröckeln und darinauflösen. Restlichen Milchersatz, etwas von dem Zucker und ein Viertel des Mehls dazurühren. Das Ganze mit etwas Mehl bestäuben, mit einem Küchentuch bedeckt ca. 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend restliches Mehl, restlichen Zucker und übrige Zutaten dazugeben und sorgfältig kneten. Danach wieder 30 min. gehen lassen. Anschließend kurz kräftig durchkneten und wieder 30 min. gehen lassen.Dann nochmals kräftig durchkneten (vorher Hände gut mit Mehl bestäuben, da der Teig recht klebrig ist).

Kleine Kügelchen formen und auf bemehlter Arbeitsfläche (Hände und "Rollwerkzeug" auch gut bestäuben! Teig klebt stark) ca. 1,5 cm dickausrollen. Mit einem Glas Kreise ausstechen. (Für Krapfen werden jeweils 2 aufeinandergelegt, dazwischen kommt Marmelade, für Kücheln reicht einer). Die Kreise nochmals mit einem angewärmten Tuch bedecken und ca. 15 min. gehen lassen.

In einem Topf in der Zwischenzeit Kokosfett und Schmelzmargarine erhitzen (darf nicht zu heiß und nicht zu kalt sein, die Kücheln oder Krapfen sollten beim Einlegen leicht brutzeln). Kücheln oder Krapfen einlegen, wenn sie auf einer Seite leicht gebräunt sind, wenden, anschließend auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
eingetragen von Schmim am 09.05.2009Rezept melden

Nutzerkommentare

ad