Kürbiscremesuppe mit gerösteten Hanfsamen

Zutaten

Portionen  
600 g 
Hokkaido-Kürbis
100 ml 
Sojasahne
1 
Schalotte
1/2 
Zitrone
3 EL 
Hanfsamen, geschält
2 EL 
Hanföl
1 Bd 
Koriander, frisch
 
Margarine
 
Pfeffer
 
Salz
kein Foto

Zubereitung

Kürbis (ohne Schale ohne Kerne) in kleine Würfel teilen. Die Schalotte schälen und fein schneiden. Zitrone auspressen.

 

Die Margarine in einem Topf erhitzen, die Schalottenwürfel darin andünsten. Das Korianderkraut abbrausen, die Blätter abzupfen. Einige Blättchen beiseite legen. Restlichen Koriander mit dem Kürbis in den Topf geben. Den Gemüsefond zugiessen, 20 Min. zugedeckt köcheln lassen und anschliessend pürrieren.

 

In der Zwischenzeit die geschälten Hanfsamen in einer Teflon-Pfanne eventuell mit etwas Hanföl anrösten. (Nicht zu hoch erhitzen, die kleinen Hanf-Nüsse verbrennen sonst und schmecken dann leicht bitter.)

 

1 EL Hanföl und die Sojasahne zugießen, mit dem Pürierstab noch einmal aufrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

 

Vor dem Servieren die noch warmen gerösteten Hanfsamen darüber streuen, mit einem Teelöffel etwas Hanföl aufträufeln und mit den restlichen Korianderblättchen garniert servieren.

Kommentar

Beilage: geröstetes oder getoastetes Brot

eingetragen von Rebecca am 28.11.2008Rezept melden

Nutzerkommentare

ad