Marinierte Sojamedaillons

Zubereitungszeit:
20 min
Gesamtzeit:
20 min
Sojamedaillons mit Brokkoli und Nudeln
Fotovon Corvina

Zubereitung

Dieses Rezept ist gedacht für "Soja-Medaillons", d.h. für größere Stücke texturiertes Sojaprotein. Es ist natürlich ebenso anwendbar für Sojaschnetzel oder Sojasteaks.

Die Zitrone pressen und den Saft mit dem Olivenöl, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprikagewürz in einem tiefen Teller verquirlen. Die Sojastücke hineinlegen und alles mit heißem Wasser übergießen, zehn Minuten quellen lassen. Dabei mit der Gabel in den Teller drücken, damit sich die Stücke gut vollsaugen.

Den Knoblauch klein hacken und in geschmacksneutralem Öl anbraten. Die fertigen Sojastücke etwas ausdrücken (die Quellflüssigkeit nicht weggießen!) und darin anbraten, bis sie von beiden Seiten bräunlich werden, dabei mit dem Pfannenwender die restliche Flüssigkeit rausdrücken. Die Tomaten dazugeben und die Quellflüssigkeit angießen. Die Flüssigkeit weitgehend verköcheln lassen und bei Bedarf nachwürzen.

Kommentar

Dazu passen gut klassische "Gemüse- und Sättigungsbeilagen" wie Brokkoli, Möhren, Maiskolben, gedünstete Tomaten oder Paprika und Reis, Nudeln, Kartoffeln etc.

Eine gute Ergänzung für die Marinade sind frische Kräuter wie Thymian, Oregano oder Rosmarin.
eingetragen von Corvina am 07.01.2014Rezept melden

Nutzerkommentare

ad