Meerjungfrauenlocken

Zutaten

Portionen  
200 g 
Linguine
100 g 
Queller
3 
Frühlingszwiebeln
1 
Knoblauchzehe
1/2 
Chilischote, rot
1/2 
Paprika, rot
1 EL 
Olivenöl
1 Msp 
Sambal Oelek
 
Pfeffer, frisch gemahlen

Kategorien

Zubereitungszeit:
15 min
Gesamtzeit:
15 min
Meerjungfrauenlocken
Fotovon Corvina

Zubereitung

Die Linguine in gesalzenem Wasser bissfest garen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Paprika putzen und klein schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den Chili (eine milde Sorte, sonst deutlich weniger nehmen!) entkernen und in Ringe schneiden.
Den Queller (eine Art Seegras) abspülen und zusammen mit der Knoblauchzehe, dem Chili und den Paprikawürfeln im Öl andünsten, mit etwas Nudelwasser angießen. Pfeffern und das Sambal Oelek unterrühren. Wer es weniger scharf mag, kann hier reduzieren!

Zum Schluss die Frühlingszwiebelringe mit in die Pfanne werfen und kurz mit andünsten, aber nicht so lange, dass sie ihre grüne Farbe verlieren.

Die Linguine auf einen tiefen Teller geben und das Gemüse darauf anrichten.

Kommentar

Queller ist ein Seegrasgewächs, das man in Fischgeschäften und manchen Feinkostläden bekommt. Er schmeckt ein wenig salzig und leicht nach Meer, aber dezenter als Algen. Er hat eine angenehm bissfeste Konsistenz, ist nicht schleimig und verleiht dieser Pasta einen coolen Lock :)
Da der Queller schon salzig ist, sollte nicht nachgesalzen werden!
eingetragen von Corvina am 26.10.2015, bisher 63 mal aufgerufenRezept melden

Nutzerkommentare

ad
szmtag