Rhabarberkuchen

Zutaten

Blech  

Teig

300 g 
Mehl
40 g 
Margarine
30 g 
Zucker
50 ml 
Sojamilch mit Vanillegeschmack
50 ml 
Wasser, lauwarm
2 EL 
Wasser, lauwarm
1 TL 
Sojamehl
1 Prise(n) 
Salz
1/2 Würfel 
Hefe

Rhabarbermasse

750 g 
Rhabarber
150 g 
Zucker
2 Pk 
Puddingpulver, Vanille

Streusel

150 g 
Margarine
100 g 
Zucker
250 ml 
Mehl, Type 550
1 Prise(n) 
Zimt (optional)

Kategorien

Zubereitungszeit:
30 min
Gesamtzeit:
90 min
Rhabarberkuchen
Fotovon kekschen

Zubereitung

Teig

Mehl, Salz, Margarine, Zucker in eine Schüssel geben und darin eine Mulde machen. Hefe in die Mulde bröckeln, langsam Sojamilch, Wasser und Ei-Ersatz (Sojamehl) hinzugeben und verkneten. Solange kneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst und reißt. Bei ca. 60° C 45 – 60 Min. abgedeckt gehen lassen.

Rhabarbermasse

Den Rhabarber schälen, in gleichgroße Stücke schneiden und mit 150g Zucker in eine Schüssel geben und Saft ziehen lassen. Gelegentlich umrühren. Je länger er steht, desto mehr Saft ergibt sich.

Streusel

In der Zwischenzeit kann man die Streusel zubereiten. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, miteinander verkneten, dann kalt stellen.

Den gegangenen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und ausrollen. Abgedeckt nochmals 15 Min gehen lassen.

Den Rhabarbersaft abgießen und mit Wasser auf 600 ml aufgießen (wer mag, kann auch mit Sojamilch aufgießen). Damit und mit dem Vanillepuddingpulver nun nach Gebrauchsanweisung einen Pudding herstellen, dem geschnittenen Rhabarber zugeben und verrühren. Anschließend auf dem Hefeteig verteilen.

Den Streuselteig nun mit Hand oder Rührgerät zu Streuseln zerbröckeln und obenauf geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Umluft 30-40 Min. backen.
eingetragen von Bulbri am 15.05.2010Rezept melden

Nutzerkommentare

kekschen
kekschen
Mitglied seit:
04.06.2015
am 04.06.2015, 19:57 Uhr

Der Kuchen schmeckt echt gut. Für den Hefeteig habe ich die doppelte Menge Margarine verwendet, damit der Kuchen "buttriger" wird und weil ich den Teig zu trocken fand (man könnte aber auch einfach mehr Wasser verwenden). Ich finde, für dieses Rezept kann man so viel oder wenig Rhabarber verwenden, wie man will. Ich habe nur etwa 400g verwendet.

Kommentar melden
ad