Tomatenkuchen, herzhaft

Zutaten

Blech  
500 g 
Mehl
250 ml 
Wasser, warm
32 
Cocktailtomaten
1 Pk 
Hefe, trocken
6 EL 
Olivenöl
1 EL 
Zucker, Vollrohr-
1 TL 
Kräuter, getrocknet
1 Msp 
Kurkuma
5 Prise(n) 
Pfeffer, frisch gemahlen
 
Rosmarin
1/2 TL 
Salz (optional)
1 Prise(n) 
Chiliflocken (optional)
 
Meersalz (optional)
Zubereitungszeit:
30 min
Gesamtzeit:
420 min
Tomatentarte nach dem BackenAlbum
Fotovon Corvina

Zubereitung

Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen. Den Zucker, das Salz sowie Kurkuma, Pfeffer, Chiliflocken und getrocknete Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian, Basilikum; italienische Kräuter oder Kräuter der Provence) unterrühren. Dann das Mehl hinzugeben und alles verkneten, bis ein homogener Teig entsteht.

Den Teig zugedeckt ruhen lassen, bis er seine Größe mindestens verdoppelt bis verdreifacht hat (dauert ca. 4-6 h). Der Teig sollte an einem warmem Ort gehen, z.B. bei warmem Wetter auf der Fensterbank oder sonst im Ofen bei 20-30 °C.

Den aufgegangenen Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech einen knappen cm dick ausrollen. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren, die Tomatenhälften in den Teig drücken. Wer mag streut noch frische Rosmarinnadeln und grobes Meersalz darüber oder pfeffert noch einmal nach.

Im Ofen bei 180 °C Umluft backen, bis der Teig aufgegangen ist und anfängt, etwas braun zu werden (ca. 20-30 Minuten). Das Brot nach belieben in kleinere Stücke schneiden.

Kommentar

Besonders schön sieht es aus, wenn ihr ein paar gelbe oder orangene Tomaten dazwischen setzt. Die Kuchenstücke müssen so frisch wie möglich verzehrt werden, da wie bei allen Hefekuchen der Geschmack am nächsten Tag deutlich schlechter ist. Sollten Reste bleiben, kann man diese einfrieren und aufbacken.
eingetragen von Corvina am 05.07.2015Rezept melden

Nutzerkommentare

ad