Elsäßer Flammkuchen

Zutaten

Stück  

Teig

250 g 
Mehl, Type 550
10 g 
Hefe, frisch
125 ml 
Wasser, lauwarm
3 EL 
Öl
1/2 TL 
Salz
1/2 TL 
Zucker

Belag

250 ml 
Sojasahne (optional)
1 
Gemüsezwiebel (optional)
1 Pk 
Tofu, geräuchert (optional)
Zubereitungszeit:
30 min
Gesamtzeit:
90 min
herzhafter FlammkuchenAlbum
Fotovon Bettina

Zubereitung

Teig

Mehl in eine Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe und Zucker im Wasser auflösen und in die Mulde geben, mit einem Holzlöffel nur ganz leicht mit dem Mehl vermischen und 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Öl und Salz dazugeben und mit dem Holzlöffel (oder Mixer mit Knethaken) vorkneten, danach kräftig mit den Händen durchkneten, bis ein fester, homogener Teig entsteht. Den Teig in vier (bzw. die gewünschte Anzahl) Teile teilen und wieder abgedeckt 45 Minuten gehen lassen. Backofen auf höchster Stufe vorheizen. Nun die Teigkugeln so dünn wie möglich ausrollen (ca. 0,5-1 mm) und einen Rand flechten.

Belag

Die Fladen dünn mit Sojacuisine bedecken. Den Räuchertofu und die Gemüsezwiebel (alternativ: 1 Bund Frühlingszwiebeln) in feine Streifen schneiden und auf den Fladen verteilen. Evtl. noch nach Belieben mit Salz, Pfeffer oder Kräutern würzen.

Jeden Fladen auf einem mit Backpapier ausgelegten Rost ca. 5 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Backofen unterschiedlich sein; der Teig sollte leicht anbräunen und Blasen werfen.

Kommentar

Dazu passt ein kleiner gemischter Salat.
Natürlich kann man den Belag auch variieren, z.B. süß mit Sojacuisine, feinen Apfelscheiben und Zimtzucker.
eingetragen von Bettina am 18.04.2012, bisher 784 mal aufgerufenRezept melden

Nutzerkommentare

K40S
K40S
Mitglied seit:
29.12.2012
am 07.01.2013, 10:50 Uhr

Süßer geht auch

Ich habe (ausversehen) etwas mehr Zucker als nötig in den Teig getan und ich muss sagen, so süßlich schmeckt das ganze auch sehr gut!

Kommentar melden
ad
szmtag