Gefüllte Paprika

Zubereitungszeit:
15 min
Gesamtzeit:
60 min
Gedünstete Paprika mit Hackfüllung
Fotovon Corvina

Zubereitung

Füllung

Das Sojahack mit Gemüsebrühe übergießen und ca. 5-10 Minuten lang quellen lassen.
Die Möhre schälen und in Ringe schneiden, ggf. diese noch halbieren oder vierteln.

Die Schalotte  und den Knoblauch schälen und fein würfeln und in etwas Öl (z.B. Olivenöl) andünsten. Das Hack dazu geben (dafür mit einem Pfannenheber aus der Brühe schöpfen) und kräftig anbraten. Tomatenmark dazu geben und unterrühren. Die Möhren und Dosentomaten dazu geben und alles ca. 7-8 Minunten lang köcheln lassen. Ggf. mit passierten Tomaten aufgießen, wenn die Masse zu trocken wird, sie sollte aber auch nicht flüssig sein, sondern eher gut feucht. Mit Kräutern (auch frische schmecken sehr lecker dazu!), Salz, Pfeffer und Paprikagewürz (edelsüß und/oder scharf) kräftig würzen.

Paprika

Die Paprika (große wählen!) waschen und den Strunk entfernen, ohne die Paprika komplett aufzuschneiden. Die Kerne herausschneiden und restliche Kerne unter fließendem Wasser hinausspülen. Die Paprika in eine etwas gefettete (kann sonst anbacken) Pfanne oder einen Topf mit Deckel setzen und vorsichtig mit der Hackfüllung befüllen. Bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze ca. 30-45 Minunten lang garen lassen, bis die Paprika schön weich geworden sind.

Auf einem Teller anrichten und ggf. mit frischem Basilikum (auch Rosmarin oder Thymian sieht nett aus) anrichten.

Kommentar

Dazu passt am besten Reis. Wenn von der Hackfüllung etwas übrig bleiben sollte, passt dies auch gut als Nudelsoße.

eingetragen von Corvina am 25.08.2014Rezept melden

Nutzerkommentare

ad