Herzhafte Pfannkuchen mit Gemüse

Zutaten

Portion  
1 
Tomate
1 
Kartoffel
1/2 
Paprika
1 TL 
Backpulver
1 Tasse(n) 
Reisdrink
1 Tasse(n) 
Mehl
 
Pfeffer
 
Salz
 
Öl, geschmacksneutral
1 EL 
Sojamehl (optional)
 
Kräuter (optional)
Zubereitungszeit:
30 min
Gesamtzeit:
30 min
Herzhafter Pfannkuchen mit Gemüse
Fotovon Corvina

Zubereitung

Zunächst die Kartoffel(n) schälen, in Würfel mit ca. 1 cm Kantenlänge schneiden und weich kochen. Die Tomate(n) und Paprika waschen und in ebensolche Würfel schneiden.

Für den Pfannkuchenteig pro Person 1 Tasse Mehl, 1 Tasse Reisdrink und 1/2-1 TL Backpulver sowie eine Prise Salz verrühren, am besten mit einem elektrischen Handrührgerät. Optional kann man noch einen Ei-Ersatz hinzufügen, z.B. 1 EL Sojamehl mit etwas Wasser, um die Bindung zu erhöhen, es geht aber auch ohne.

In einer großen Pfanne ca. 1 EL geschmacksneutrales Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenöl, erhitzen. Eine Kelle des Teiges dazu geben und sofort die Kartoffel-, Tomaten- und Paprikawürfel hinzugeben, und, wenn man mag, auch einige gehackte Kräuter, z.B. Basilikum, Petersilie oder Schnittlauch. Mit Pfeffer und Salz kräftig würzen.
Wenn der Pfannkuchen fest geworden ist und sich vom Pfannenboden zu lösen beginnt, wenden und noch kurz von der anderen Seite anbraten.

Zum Garnieren ein paar frische Kräuter darüber streuen.



Kommentar

Durch das Backpulver werden die Pfannkuchen fluffig und gehen recht stark auf, sodass das Gemüse nicht einfach nur obenauf liegt, sondern im Teig versinkt. Wer nur dünne Pfannkuchen mag, lässt es einfach weg.
Wenn man eine noch gelbere Farbe haben möchte, lässt sich das z.B. mit etwas Kurkuma-Gewürz erreichen.

Der Reisdrink kann natürlich durch andere Pflanzendrinks ersetzt werden, ebenso kann man statt Tomate, Paprika und Kartoffel andere Gemüsesorten verwenden, z.B. Zucchini.

Wenn man mehrere Pfannkuchen backt, stellt man sie am besten auf einem separaten Teller bei ca. 50 °C im Ofen warm. Falls der Pfannkuchen als Beilage dienen soll, reicht die angegebene Menge locker für 2-4 Personen. Auch als Omelette-Ersatz bei einem opulenten Frühstück machen diese Pfannkuchen was her.

eingetragen von Corvina am 18.12.2013Rezept melden

Nutzerkommentare

ad