Bohneneintopf mit Salat

Zutaten

Portionen  

Bohneneintopf

400 g 
Bohnen, weiße
300 g 
Tomaten aus der Dose, gewürfelt
5 
Kartoffeln, mittelgroß
1 
Schalotte
1 
Knoblauchzehe
1 
Möhre
1 
Paprika, rot
1 
Paprika, grün
 
Olivenöl
 
Pfeffer
 
Salz
 
Cayennepfeffer (optional)
 
Tabasco-Chili-Sauce, fermentiert (optional)
 
Petersilie, frisch (optional)
 
Kräuter, getrocknet (optional)

Salat

2 
Möhren, mittelgroß
1 
Zitrone
1 EL 
Olivenöl
1 Msp 
Salz
5 Blatt 
Römersalat
 
Pfeffer
3 
Champignons, frisch (optional)

Kategorien

Zubereitungszeit:
20 min
Gesamtzeit:
20 min
Bohneneintopf mit Salat
Fotovon Corvina

Zubereitung

Bohneneintopf

Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken, in etwas Olivenöl andünsten. Mit den Tomaten und etwas Wasser auffüllen.

Die Kartoffeln schälen und würfeln, in die Tomatensoße geben und ca. 10 Minuten lang bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Nach den zehn Minuten die abgespülten Bohnen zu den Kartoffeln und Tomaten geben und beides zusammen weitere 5 Minuten garen lassen. Von den Bohnen ein paar Esslöffel für den Salat zurückhalten!

Die Paprika und Möhre waschen und entkernen bzw. schälen. Etwa zwei Drittel der Paprika für den Salat bei Seite legen.
Die in Scheiben geschnittene Möhre und die gewürfelte Paprika in den Bohneneintopf geben und nun alles zusammen noch die letzten fünf Minuten garen lassen. Währenddessen nach Geschmack würzen.

Salat

Den Salat waschen und klein zupfen. Die restliche Paprika vom Bohneneintopf klein schneiden. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden oder raspeln. Das Gemüse zusammen mit den aufgehobenen Bohnen und ggf. den in Scheiben geschnittenen Champignons in eine Salatschüssel füllen.

Für die Soße den frisch gepressten Zitronensaft mit dem Olivenöl, dem Salz und etwas Pfeffer gut verquirlen und über den Salat geben. Ggf. braucht man nicht allen Zitronensaft zu verwenden, sondern kann den Rest z.B. mit Wasser trinken.

Kommentar

Dieses Gericht ist ein besonders guter Lieferant für Eisen und Calcium, welches in den Bohnen reichlich enthalten ist. Der Salat ist hier als Beilage nicht nur lecker, sondern auch sinnvoll, da das Vitamin C in Zitronensaft und Paprika die Verwertbarkeit des Eisens stark erhöht!
eingetragen von Corvina am 13.02.2014Rezept melden

Nutzerkommentare

ad