Nasi Goreng

Zutaten

Portionen  
200 g 
Reis, Basmati
5 
Champignons, frisch
2 
Karotten
2 
Knoblauchzehen
1 
Paprika, rot
1 
Zwiebel
1 
Stange Lauch
2 EL 
Sojasoße, Shoyu
2 TL 
Tahin
 
Mock Duck
 
Ingwer, frisch
 
Salz
 
Chili
2 Msp 
Curcuma (optional)
2 Prise(n) 
Zucker, braun (optional)
 
Sesam (optional)
 
Hafersahne (optional)
 
Sambal Olek (optional)

Kategorien

Zubereitungszeit:
20 min
Gesamtzeit:
1800 min
Nasi Goreng
Fotovon Kini

Zubereitung

Den Reis mit etwas Öl in der Pfanne anrösten und mit der zweifachen Menge leicht gesalzenem Wasser aufstellen. Kochen lassen, während das Gemüse zubereitet wird.

Zwiebel und Lauch andünsten, Knoblauch gepresst und Ingwer gerieben zugeben. Kurz danach die Sojasoße.

Die Karotten grob gerieben, das halbe Glas Mock Duck etwas zerkleinert und zuletzt den Paprika geschnitten zugeben und mitdünsten.

Zucker, Sambal Olek/etwas (!) Chili nach Geschmack zugeben. Nicht zu lange mitkochen.

Mit Tahin, Salz, Sojasoße, Zucker und Sambal Olek nach Gusto abschmecken.

Eventuell Hafercuisine zugeben, damit eine schöne Soße entsteht, muss aber nicht sein.

Für die Optik kann etwas Curcuma zum Reis oder zum Gemüse gegeben werden.

Guten Appetit!

Kommentar

Die genaue Menge der Gewürze etc. sollte nach Geschmack erfolgen, ich habe hier meine Basismischung angegeben. Wer es schärfer mag, sollte mehr Chili nehmen etc. Ich mache aus reiner Begeisterung hier Werbung für die Mock Duck (in dem Fall von allesvegetarisch), habe sie gerade zum ersten Mal verwendet, selten habe ich ein so gutes Ersatzprodukt gegessen! Passt hervorragend zum veganen Nasi Goreng!
eingetragen von Kini am 06.01.2011Rezept melden
ad

Nutzerkommentare

Pikachu
Pikachu
Mitglied seit:
29.04.2009
am 15.01.2011, 00:52 Uhr

köstlich

wirklich mega lecker :) genau richtig die mengenangaben um mich und meinen schatz ausreichend zu sättigen xD

Kommentar melden
ad
ad
ad
szmtag