Risotto Primavera

Risotto Primavera
Fotovon Fellkartoffel

Zubereitung

Zwei Esslöffel Olivenöl in einer großen Pfanne stark erhitzen. 2,5 cm lange Spargelstücke, Bohnen, geviertelte Zucchinischeiben und Erbsen zugeben und 3-4 Minuten unter Rühren andünsten, bis sie leuchtend gründ sind und weich zu werden beginnen. Beiseite stellen. Das restliche Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Die fein gehackte Zwiebel zugeben und etwa 1 Minute weich dünsten. Den fein gehackten Knoblauch einrühren und 30 Sekunden mitdünsten. Den Reis zugeben und 2 Minuten unter Rühren glasig dünsten. Eine Kelle (ca. 225 ml) der köchelnden Brühe zugießen. Sie kocht brodelnd auf. Ständig rühren, bis der Reis sie aufgenommen hat. Weiterhin jeweils eine halbe Kelle voll Brühe zugeben und vom Reis aufsaugen lassen. Erst dann wieder eine halbe Kelle Brühe zugeben. Den Reis niemals trocken kochen. Dieser Vorgang dauert 20-25 Minuten. Der Risotto soll eine sahnige Konsistenz haben, die Reiskörner sollen zart, aber noch bissfest sein. Das angedünstete Gemüse und die in 2,5 cm geschnittenen Frühlingszwiebeln mit etwas Brühe unterrühren. 2 Minuten unter häufigem Rühren durchwärmen, dann abschmecken. Margarine, Würzhefeflocken, Schnittlauch und frisch gehackten Basilikum einrühren. Vom Herd nehmen, den Deckel auflegen und 1 Minute quellen lassen. Mit Frühlingszwiebeln garnieren. Sofort servieren.
eingetragen von Fellkartoffel am 16.11.2008Rezept melden

Nutzerkommentare

Tablaeee
Tablaeee
Mitglied seit:
09.04.2011
am 09.06.2011, 20:00 Uhr

superlecker! ich habe noch 2 EL gemahlene Mandeln reingetan, damit es mehr diesen nussigen Parmesancharakter hat und 50 g Zuckerschoten mit hineingetan, aber wirklich ein total gutes Rezept. Nachkochen ist ein Muss :)

Kommentar melden
ad